Soft-Schoko-Porn

am

Ein Schokoladenkuchen muss süß und schokoladig sein. Klar! Dieser hier ist süß, bekommt aber einige herbe Noten und ist deshalb ganz besonders gut. Dabei soft und saftig – himmlich, absoluter Schoko-Porn.

Mit Orange, Kakaonibs, griechischem Joghurt, starkem Espresso.

Rezept

150 – 180 g Zucker nach Geschmack
4 Eier

schaumig schlagen.

Vanillezucker (Päckchen)
Orangenabrieb (Päckchen, besser frisch von 1 Bio-Orange)
2 Prisen Salz
80 g gutes Kakaopulver
1/2 Backpulver

zufügen und verrühren.

160 g Schmand/Saure Sahne/Griechisches Joghurt
120 ml Espresso
300 g Mehl

zufügen und gut verrühren.

ca. 60-70 g (nach Geschmack) Bitterschokolade Stückchen (am besten backfest)
ca. 30 -40 g Kakaonibs (ungesüßte feste Kakaostückchen)

unterrühren.

In eine gefettete Springform geben.

Bei 180 Grad 45 Minuten backen.

Für einen schokoladigen Kuchen mit den herben Touch:

  • nehmt eine große Orange für den Abrieb
  • unbedingt 2 Prisen Salz
  • nehmt griechischen Joghurt
  • erhöht den Anteil Kakaonibs gegen den der Bitterschokolade
  • verwendet sehr starken Espresso

Man kann eine Schokoladenglasur darüber ziehen. Ich fand das zuviel. Der Kuchen trieft vor Schokogeschmack. Puderzucker sorgt für ein gutes Aussehen.

Er kann wild aufreißen beim Backen. Mindert nicht den Mega Geschmack.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s