Monas herbstliches Maronenbrot

Mein schäumendes und zischendes Dattelhefewasser bekommt etwas zu tun. Es kümmert sich um den Vorteig für Monas Maronenbrot. Mit den Datteln und Maronen liegt ein Hauch Herbst in der Luft. Vorteig 150 g Dattelhefewasser 150 g Weizenmehl 1050 gut verrühren und 10 – 12 Stunden warm reifen lassen. Hauptteig Hefewasser Vorteig 200 g 550er 150…

Eierlikörkuchen mit beschwipstem Apfelrahm Topping

Super saftig, goldgelb mit feiner Eierlikörnote und einem frischen Topping aus Apfel, Vanillepudding und Sauerrahm. Kapitel 1 Hier geht es um den goldgelben saftigen Eierlikör-Boden des Kuchens. Wir brauchen: 4 Eier Vanillearoma 200 g Butter 200 g Zucker 1 Backpulver Saft einer halben Zitrone 250 g Eierlikör Prise Salz 210 g Mehl Eier, Zucker, Butter…

Berts bärig Bieriges

Kleberstarke Breadflour, überwiegend Vollkornmehl und ein norddeutsches Pils geben eine deftige Unterlage für Herzhaftes. Rezept: 350 g Wholemeal Breadflour 150 g Breadflour 330 g Bier 20 g Wasser 12 g Salz 50 g aufgefrischtes Roggen ASG 2 g frische Hefe Mehle und 350 g Wasser vermengen und 60 Minuten gehen lassen. 2 g Hefe in…

Lucas lecker Lockeres

Der goldene Farbton des Brotlaibs kommt vom hohen Semola Anteil. Die lockeren großen Poren von einer Menge Wasser. Und der Geschmack wird gestützt durch etwas Sauerteig und einen Kick Ruchmehl. Rezept: 200 g Tipo 0 200 g Semola 100 g Ruchmehl 450 und 50 g Wasser 3 EL Olivenöl 2 g Hefe 50 g Semola…

Klare Möhrensuppe mit Pilz Knöpflen und Sherry

Irgendwie schon ein wenig herbstlich. Einfach gemacht mit viel Aroma. Die Grundlage ist eine Gemüsebrühe, in der die Möhrenstreifen knackig gegart werden. Die kräftigen Ruchmehl Knöpfle schmecken lecker nach Pilzen und haben durch den Schalenanteil des Schweizer Ruchmehls einen kräftigen Biss. Auf 100 g Ruchmehl gebt ihr ein Ei, Salz, Pfeffer , Muskat und einen…

Gehacktes Kaninchen

… ist eine eher rustikale Sache. Wenn es bei unserem MultiKulti Supermarkt Kaninchen im Angebot gibt, wird es gehackt. Oder um genauer zu sein: in Teile gesägt. Wer es selber zerteilt, kann es sicher klassisch korrekt machen. Allerdings nicht zu dem Preis. Wir verarbeiten es, wie es kommt. Lecker geschmort. Aussortiert wird beim Essen. Jedem,…

Bye, Bye Sommer – Hallo Herbst

Aus den letzten Gartentomaten machen wir Bruschetta zum Sattessen und mit einem rustikalen Pilzbrot begrüßen wir den Herbst. Ja, okay, ganz soweit ist es noch nicht, aber stimmungsmäßig darf ein goldener Herbst jetzt kommen. Unter den Tomaten steckt mein frisch gebackenes 02-20 Simpelchen, ein lockeres, weißes Brot, kross gebraten in Olivenöl. Die kleinen Cocktailtomaten werden…

Das 02-20 Simpelchen

Heute gibt es ein Simpelchen mit nur 2 g Hefe und 20 Stunden Stockgare. Der Teig stand in einem warmen Raum (ich schätze 20 – 22 Grad) und ich habe ab und zu ein Auge drauf geworfen und ihn in den ersten Stunden 3x in der Teigwanne gefaltet. Je nach Raumtemperatur wird die Zeit für…

Urlaubs Simpelchen

Aus dem Urlaub zurück und Lust auf selbstgebackenes, frisches Brot? Sofort? Dann müssen die Simpelchen wieder her. Ihr erinnert euch? Keine Vorteige, keine Sauerteige, kein aufgefrischte Anstellgut, keine Übernachtgare, keine Brüh- oder Kochstücke – nur ganz wenig Hefe und nur 6 Stunden Zeit. Und ihr habt ein leckeres Brot in der Hand – und im…

Viel Brioche – wenig Hefe

Ein Brioche mit nur 6 g Hefe. Dafür mit Kochstück und Vorteig. Super fluffig. Schneller gegessen als es gebacken wurde. Das Rezept fand ich im Lifeisfullofgoodies.blog. Die Hefe habe ich noch einmal reduziert. Gebacken im offenen Topf. Vorteig: 50 g Mehl 405 50 g Urdinkel 630 2 g Frischhefe 100 g Milch Verkneten und ÜNG in…

Kerstins kerniges volles Korn

Vollkornbrote haben den Ruf, schwer, dicht und eher trocken zu sein. Dieses Vollkornbrot zeigt, dass es anders geht. Es ist saftig, knackig und hat eine krachige Kruste. Dafür haben wir aber auch eine Menge getan. Ein Brühstück und ein Vollkornsauerteig machen den Anfang. Weiter geht es mit einer Autolyse, einer Quellzeit und einer Stückgare in der…

Konrads kalte Kiste

In Konrads Kiste sind heute zwei Brote einfachster Machart und mit langer, langer Kühlschrankgare. Ich habe mit unterschiedlichen Mehlen gearbeitet. Beide Brote haben einen Vollkornroggenanteil, das machte den Teig ganz schön zäh. In der Kiste No1 100 g Waldstaudenroggen 200 g Manitoba Weizen 200 g 550er Weizen 350 g Wasser 2 g Hefe 30 g…

So rot, so scharf, so kalt …

Klar werden alle Tomaten an den Sträuchern praktisch auf einmal reif. Und nicht alle Sorten haben den perfekten Geschmack für einen Salat. Also Tomatensauce einkochen, mal scharf, mal mit Paprika, mal mit Fenchel … Bei den immer noch sommerlichen Temperaturen wollte ich einen Teil einfach zum kalt essen. Also habe ich eine bunte Mischung von…

Super saftig – Zwetschengerührter

Zwetschgenzeit! Da muss natürlich ein Kuchen her. Suuuper saftig soll er sein. Möglichst viel Frucht soll rein und wenig Teig! Also wird es ein Rührkuchen, ein Zwetschgengerührter! Beim Aussuchen der Zwetschgen darauf achten, dass sie noch nicht zu reif sind, sonst verschwinden sie später im Kuchen einfach. Ein wenig säuerlich und mit noch festem Biss –…