Limoncello Muffins

am

Ein raffiniertes Rezept. Diese Muffins sind mal etwas ganz anderes. Suchtfaktor: hoch.

Neben einen guten Schuss Limoncello kommt hier Vanini Zitronat zum Einsatz. Das ist ein frisches, sehr saftiges Zitronat von vom italienischen Hersteller Vanini, nicht zu vergleichen mit dem gängigen Zitronat aus dem Supermarktregal. Gibt es bei bongu, leider zurzeit ausverkauft.

Durch das Rapsöl bleiben die Muffins lange saftig. Aber meist halten sie nicht so lang.

ital. Spezialitäten | Bon'gu | Bäckereibedarf, Backzutaten, Feinkost

120 g 405 Kuchenmehl

120 g 550er Brotmehl

1 TL Natron, 1 TL Backpulver

3 Eier

120 g Zucker

140 ml Rapsöl

100 ml Limoncello

Zitronenabrieb und Saft von 1 Zitrone

100 g Vanini Zitronat

Prise Salz

Zucker und Eier schaumig rühren. Öl zugeben, Mehle, Salz und Triebmittel zugeben. Zum Schluss den Limoncello, Zitronensaft und-abrieb und das Zitronat.

Den Teig in eine Muffinform geben. Die Mulden zu 2/3 befüllen. Backen bei 180 Grad O/U ca. 25 – 30 Minuten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s