Klare Möhrensuppe mit Pilz Knöpflen und Sherry

Möhrensuppe 2.jpg

Irgendwie schon ein wenig herbstlich. Einfach gemacht mit viel Aroma.

Die Grundlage ist eine Gemüsebrühe, in der die Möhrenstreifen knackig gegart werden.

Die kräftigen Ruchmehl Knöpfle schmecken lecker nach Pilzen und haben durch den Schalenanteil des Schweizer Ruchmehls einen kräftigen Biss.

Auf 100 g Ruchmehl gebt ihr ein Ei, Salz, Pfeffer , Muskat und einen guten Esslöffel Pilzpulver.

Natürlich am besten selbstgemachtes. Dazu gemischt oder sortenrein Pilze trocknen und zu einem feinen Pulver vermahlen.

Den Teig gut durchrühren bis er blasig wird. Dann durch ein Knöpfle Brett in siedendes Salzwasser schaben und ziehen lassen, bis sie aufschwimmen.

Abtropfen lassen und in die heiße Brühe geben. Eine Handvoll frisches Schnittlauch passt prima dazu. Zum Schluss einen kräftigen Schuss Sherry dazu geben.

Mörensuppe.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s