Lulus luftige Sommerfladen

am

Wieder ein der Hitze geschuldetes Rezept für ein sehr luftiges, helles Brot mit einer kurzen Backzeit von 20 – 25 Minuten. Geht zum Grillen wie zur Frühstücksmarmelade und lässt sich auch gut kurz! toasten.

Mit nur 3 g Frischhefe pro Brotlaib und Semola ASG direkt aus dem Kühlschrank.

Sommerluft.jpg

Vorteig
250 g Wasser
3 g in 50 g Wasser aufgelöste Frischhefe
100 g Semola ASG aus dem Kühlschrank
200 g 550 er Weizen
160 g Manitoba

Gut verkneten und 4 Stunden bei 26 Grad gehen lassen. Das ging heute prima ohne Gärautomat.

Hauptteig
Vorteig
550 g 550er Weizen
24 g Salz
350 g Wasser
3 g in 50 g Wasser aufgelöste Frischhefe
1 EL Honig
35 g Olivenöl
Sommerluft3.jpg

10 Minuten Knetzeit. Dann zwei Stunden bei 26 Grad gehen lassen.

Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, dehnen und falten und rundwirken.

Den beiden Laibe in der Backform – ich nahm eine flache Pfanne – noch 60 Minuten Stückgare geben.

Somm erluft1.jpg

Ich habe die Laibe mit Öl bestrichen und mit Schwarzkümmel und Sesam bestreut. Das hat nicht sonderlich gut gehalten. Wie bei allen Fladenbroten bleibt die Kruste nicht wirklich knusprig und schließt sehr glatt.

Eines der Brote habe ich mit 250 Grad 10 Minuten durchgebacken und es wurde fast zu dunkel. Das zweite habe ich nach der Hälfte der Backzeit (20 – 25 Minuten auf 220 Grad herunter gestellt.

Wunderbar luftig sind beide geworden.

Sommerluft2.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s