Ein neues Topfbrot mit Nuss

Ich liebe No Knead Brote, die dann einfach in den Topf gekippt werden. So gar keine Arbeit, nur etwas Zeit.

Bei diesem hier werden 50 g Ruchmehl, 150 g 1050er und 230 g 550er Weizenmehl mit 70 g Anstellgut oder LM verrührt. Eine Messerspitze Trockenhefe, 12 g Salz und 1 EL brauner Zucker. Plus 350 g Wasser. Jetzt fehlen nur noch 100 g Haselnusskerne. Die allerdings sollte man mindestens 3 Stunden quellen lassen. Sie schmecken dann um so frischer später im Brot. Man kann sich nun noch die Mühe machen, die Schalen abzurollen. Sie wirken hinterher im Brot dunkel. Mir macht das nichts. Sie geben auch Geschmack.

Alles mit dem Kochlöffel verrühren. Den Teig 18 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. Dann den recht weichen Teig auf bemehlter Fläche mehrfach dehnen und falten. Ab für 2 Stunden ins bemehlte Gärkörbchen.

Den Topf (am besten Gusseisen, Römertopf geht auch) im Backofen mit auf 240 Grad aufheizen. Vorsichtig herausholen. Brot hineinkippen (jetzt ist de Schluss oben) . Deckel drauf und in den Ofen. Nach 10 Minuten Temperatur run ter auf 220 – 210 Grad je nach Ofen. Nach 40 Minuten aus dem Topf holen und 5-15 Minuten weiterbacken, bis Klopfprobe ok und die gewünschte Bräune erreicht ist.

davdav

Dieses Brot ist saftig, frisch, knusprig. Sehr lecker und geht zu süß und deftig.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s