Brot und Wein

am

Eine gute Kombination, seit jeher. Wie wäre es denn mal mit „Brot mit Wein“ ?

Schmeckt prima, nicht wirklich nach Wein, aber irgendwie aromatisch und leicht säuerlich. Mir gefällt’s. Und es ist einfach zu machen und hat nur ganz wenig Hefe.

Aus folgenden Zutaten einen No Knead Teig mit Löffel und Hand kurz zusammenkneten: 150 g 550er Weizen, 100 g 1150er Roggen, 350 g Dinkel 630. 12 g Salz, 1/2 TL Trockenhefe, 300 g Milch, 200 g Weißwein (hatte einen halbtrockenen Gutedel 😊).

Alles verrühren und mindestens 12 Stunden bei Raumtemperatur (besser etwas wärmer, hatte es neben dem Heizkörper) gehen lassen. Im Behälter dann ein paar mal falten, ist ziemlich weich. Ab in den heißen Topf mit Deckel und bei 220 Grad 60 Minuten backen.

Winzer

Zum Abendessen wird eine Scheibe Brot mit etwas Olivenöl in der Pfanne braun gebraten. Dazu ein paar feine Scheiben Trüffelsalami und ein Stück alten spanischen Käse. Und natürlich den Rest vom Gutedel!

Mehr braucht es wirklich nicht.

Winzer2

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Hallo Eva, einen schönen Blog hast du da und deine Fotos sind auch sehr appetitanregend . Da würde ich gerne mal das eine oder andere probieren. Grüße vom fc-community Helmut aus Frankfurt

    Liken

Schreibe eine Antwort zu stadtwandererblog Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s