Quarkwaffeln spontan

am

Spät am Abend: eigentlich gut, aber früh gegessen steigt plötzlich die Lust. Lust auf etwas Süßes. Aber nicht diese Art profane Lust, die mit einem Schokoriegel zu stillen wäre. Irgendetwas Leckeres soll es sein.

Das Waffeleisen steht eigentlich zum Verkauf in diversen Kleinanzeigenportalen. Hat nie jemand benutzt. Aber so eine heiße, selbstgebackene Waffel – das wär es doch. Also auf die Suche gehen: Mehl, Quark, Eier, Backpulver, Eier, Zucker, Butter – kein Problem. Und Yiippee –  es findet sich ein Glas Schattenmorellen und eine Dose Sprühsahne. Waffeleisen entstaubt und heiß gemacht. Und bald durchzieht ein östlicher Duft die Küche. Goldgelb und samtig, überhaupt nicht bröselig, kommen die Quarkwaffeln in Herzform aus dem Eisen. Die Pflaumen samt Saft bekommen einen Schuss gewürzten Rum und etwas Zimt. Leicht andicken. Hmmm, die Welt wird besser und der Abend ist gerettet.

Waffel 7

Waffel4

Waffel1

100 g Butter weich, 90 g Zucker, Vanillezucker oder Vanille, 3 Eigelb, 3 Eiweiß, 250 g Quark, 250 g Mehl, 1/2 Backpulver, Prise Salz, 75 ml Mineralwasser.

Die Eiweiß zu Schnee schlagen. Alle anderen Zutaten verrühren. Wer es schafft, lässt das Ganze 20 Minuten durchziehen. Zusätzliche kleine Geschmackskicks nach Belieben: Limonenabrieb, Zimt, ein Hauch Kardamom, ein Löffel Rum o.a. Zum Schluss das Eiweiß unterziehen. Ab ins Waffeleisen. Unseres braucht vier Minuten, aber das müsst ihr probieren.

Waffel8

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s