Leckere Luftblasen

am

Foccaccia1

Ihr kennt ja meine Brotvorlieben inzwischen. Keine Vorteige, keine Nächte im Kühlschrank… dies ist nun ein Focaccia, das zwar ein wenig Zeit braucht, aber dafür umso einfacher zu backen ist: Es fällt unter die Kategorie „no knead bread“ und stammt – mit leichten Änderungen – aus dem reichen Brotrezeptschatz  von Petras Brotkasten.

Man braucht:
480 g Wasser
2 TL Trockenhefe
540 g 550er Weizenmehl
2-3 TL Salz

Zum Bestreichen:
2-3 EL Olivenöl
gehackten Rosmarin
grobes Salz

Hefe in Wasser auflösen.
Die Hälfte des Mehls und das Salz dazu geben. 2 Min zu einem glatten Teig verrühren.
Die zweite Hälfte Mehl dazu und 2 Min kneten. Teig soll feucht bleiben, sich aber von der Schüsselwand lösen, ggf. etwas Mehl dazu.
Teig abdecken. Im Ofen bei 50 Grad 30 Min gehen lassen. Ofen ausschalten und eine weitere Stunde gehen lassen.
Teig auf ein beschichtetes Backblech/große Auflaufform geben. Soll einen etwas 2,5 cm hohen Fladen ergeben. Mit den Fingerknöcheln Dellen hereindrücken und durch eine kurze Seitwärtsbeweung den Teig aufreißen (bleibt nur eine leicht Delle, keine Angst).
Jetzt mit Olivenöl bestreichen und mit grobem Salz und gehacktem Rosmarin bestreuen.

260 Grad O/U 5 Minuten
Herunterschalten. 220 Grad ca. 25 Minuten.

Foccaccia2

Auch für diesen Fladen gilt. Man kann ihn halbieren, vierteln, einfrieren und auftauen. Mit Wasser besprüht bei 220 Grad 3 Minuten in den Ofen. Und er ist wie neu. Die Schnittflächen werden dabei natürlich auch knusprig. Wer das nicht mag: am besten gleich aufessen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s