Hoppla – Eier Pflaumen, versunken…

altwerdenisnixfuerweicheier

Drauf reingefallen. Im regionalen Gemüsemarkt gesehen und nicht widerstehen können. Die sind riesig die Dinger! Und was nun? Außer fotografieren sollte ja noch irgendwas Leckeres damit passieren.

Pflaumen1

Also Küchenwaage raus und nach einem schnellen Rezept suchen. Bloß keine Hefe jetzt. Ein lockerer Rührteig? OK, bin nicht so der große Bäcker, aber beim Rührteig sind allein die Reste aus der Teigschüssel es wert. Sorry, muss ein Kindheitstrauma sein…

Also los, ist echt ganz einfach.

  • Pflaumen entsteinen und in mundliche Spalten schneiden.Pflaumen2
  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 4-5 Eier
  • 1/2 Packung Backpulver
  • Aromatisieren nach Wahl: Vanille und Zitrone kommt gut, aber auch Zimt und Rum…

Butter mit Zucker schaumig rühren, Eier und Mehl nach und nach hinzu, Aromen nicht vergessen, ggf. eine Prise Salz. Echt schnell.

Form fetten und mit Gries berieseln. Teig einfüllen, grob glattstreichen und Pflaumenspalten einstecken. Ab in den Ofen bei 180°, 50 Minuten.

Und…

Ursprünglichen Post anzeigen 109 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s